zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Torische Kontaktlinsen für Astigmatiker

Astigmatismus bezeichnet einen Fehler am Auge, der dir im Sprachgebrauch eher als Hornhautverkrümmung bekannt ist.

Diese Augenkrankheit betrifft fast die gesamte Bevölkerung, also nicht nur Erwachsene, sondern auch schon Babys.

Die Ursache hierfür ist eine Fehlkrümmung der Hornhaut, die beim Sehen das Netzhautbild verzerrt.
Dabei sind zwei Arten des Astigmatismus zu unterscheiden, den der Hornhaut und den der Linse. Am meisten verbreitet ist dabei die Verkrümmung der Hornhaut. Kommt bei einer Person beides zusammen, wird von Totalastigmatismus gesprochen.

Das Merkmal für eine Hornhautverkrümmung bezeichnet in der Augenheilkunde (Ophthalmologie) einen speziellen Brechungsfehler am Auge.
Die ausgesendeten Lichtstrahlen eines betrachteten Objekts werden bei diesem Fehler der Hornhaut nicht punktuell auf der Ebene der Netzhaut gebündelt, sondern, dies führte auch zum Namen Stabsichtigkeit, in einer Brennlinie dargestellt.

Wird die Sehleistung beeinträchtigt?

Je nachdem wie stark die Verzerrung des Netzhautbildes ist, wird auch die Sehleistung entsprechend reduziert.

Das geschieht in der Regel ab 0,5 bis 0,75 dpt (Dioptrie).
Wobei bei vielen Menschen, diese Hornhautverkrümmung überhaupt nicht ins Gewicht fällt und diese selbst nicht einmal wissen, dass dieser Fehler vorhanden ist.

Doch bei denjenigen, wo es das Sehvermögen stark beeinträchtigt, wie z.B. auch bei Kurz- oder Weitsichtigkeit, kann dies durch eine Brille oder Kontaktlinsen ausgeglichen werden.
Dafür werden torische Brillengläser oder Linsen benötigt. Das heisst, um die Hornhautverkrümmung aufzuheben, werden zwei verschiedene optische Schliffe im Winkel von 90° zueinander in Gläser oder Linsen eingebracht. Durch diese zylindrischen Parameter wird die Verkrümmung ausgeglichen.

Lohnt ein Internetkauf bei torischen Kontaktlinsen?

Kontaktlinsen sind generell ein Kostenfaktor, daher bietet es sich an, auch torische Kontaktlinsen im Internet zu bestellen.

Vorausgesetzt, du hast keine Probleme beim Tragen oder die Verkrümmung ist zu stark.
Dabei ist jedoch zu beachten, dass du, zumindest beim ersten Mal, deine Kontaktlinsen ordentlich bei einem Optiker anpassen lässt, um zu gewährleisten, dass du auch die richtige Dioptrie usw. erhältst. Danach stehen dir diverse Online-Shops zur Verfügung, über die du die Linsen beziehen kannst.

Ob du nun harte oder weiche Tageslinsen, Wochenlinsen oder Monatslinsen bestellst, du kannst durch die Bestellmengen eine Menge Geld sparen. Dennoch ist es erforderlich, speziell, wenn du dabei eventuell noch kurzsichtig bist, deine Augen von Zeit zu Zeit beim Augenarzt oder Optiker überprüfen zu lassen.