zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Wenn die Augen im Alter schlechter werden: Multifokale Kontaktlinsen statt Gleitsichtbrille

Mit dem Alter werden die Augen naturgemäss schlechter.

Bis vor einigen Jahren mussten Betroffene noch zur Lesebrille greifen, um sich der Zeitung oder einem spannenden Buch zu widmen.

Dank grosser Fortschritte in der Forschung gibt es heute aber eine andere Lösung, bei der du nicht mehr auf die Vorteile der Kontaktlinse verzichten musst!

Die Multifokalen Linsen (oft auch Gleitsichtkontaktlinsen genannt) ersetzen nämlich die Gleitsichtbrillen.

Mit dem Alter kommt die Alterssichtigkeit, die in der Fachsprache Presbyopie genannt wird.

Das Auge verliert dabei die Fähigkeit, auf verschiedenen Distanzen scharf sehen zu können.
Selbst das Lesen der Zeitung im Abstand von über 35cm wird schwierig. Multifokale Kontaktlinsen machen das Tragen von bifokalen Brillen nun überflüssig.

Scharfsehen in Nah wie Fern

Die Mehrstärkenlinsen ermöglichen scharfes Sehen in die Ferne wie auch in die Nähe.

Diese Art der Linsen ist zudem als weiche und harte Kontaktlinsen erhältlich, so dass du bisherige Gewohnheiten nicht aufgeben musst.
Du musst dich an die multifokalen Linsen lediglich länger eingewöhnen und lernen, das gewünschte Objekt in Weite oder Nähe (und allen Bereichen dazwischen) zu fokussieren.

Die multifokalen Linsen werden in zwei verschiedenen Produktionsmethoden hergestellt.

Die alternierenden Linsen haben für nahe und ferne Distanzen getrennte Stärkebereiche.
Nach einer Eingewöhnungszeit ist damit Scharfsehen möglich.

Bei Kontaktlinsen, die nach dem bivisuellen System hergestellt wurden, wird immer ein Nah- und Weitbild erzeugt.
Du musst bei diesen Linsen lernen, sich auf ein Bild zu konzentrieren und es so zu fokussieren. Nach einiger Zeit ist das Gehirn  in der Lage das eine Bild zu fokussieren und das andere auszublenden.

Allerdings sind diese Linsen nicht für Nachtfahrten geeignet und können nicht alle Sehschwächen korrigieren.

Desweiteren beansprucht die Darstellung und die Unterscheidung der Nah- und Weitbilder das Gehirn stark, so dass nach längerem Lesen oder längerer Bildschirmarbeit Kopfschmerzen und Ermüdungserscheinungen auftreten können.

Voraussetzung für das Tragen von multifokalen Linsen im Alter ist natürlich, dass du den Umgang mit Kontaktlinsen ohne Probleme beherrschst.
Geeignete Linsen sind beispielsweise die Tageslinsen Focus Dailies Progessives oder die Air Optix Aqua Multifocal Linsen aus Silikon-Hydrogel.